Mitglied werden im IBH e.V.

Sie arbeiten als Hundetrainer:in/Verhaltensberater:in, Dogwalker:in oder in einer anderen Hundeunternehmer-Sparte? Dann ist die Voll-Mitgliedschaft das Richtige für Sie!

Sie befinden sich noch in Ausbildung zum/zur Hundetrainer:in? Dann ist die Förder-Mitgliedschaft das Richtige für Sie!

Oder Sie sind gar nicht im Bereich Hund gewerblich oder freiberuflich tätig und streben dies auch nicht an? Dann können Sie den IBH und seine Arbeit als Fördermitglied dennoch unterstützen!

Illustration “Frau Doberschlau” by Tanja Graumann – Gray & Co.
Die Vorteile einer Mitgliedschaft

Neben der Vernetzung von gleichgesinnten Hundeunternehmer:innen und dem kollegialen persönlichen und virtuellen Austausch in einer tollen Gemeinschaft (Mitgliederversammlung, Regionaltreffen, Facebook-Gruppe, moderierte Trainer:innen-Talks), bringt eine Mitgliedschaft im IBH e.V. zusätzlich geldwerte Vorteile.

  • IBH-Mitglieder profitieren von stark vergünstigten Gebühren bei Weiterbildungen, die der IBH e.V. selbst ausrichtet. (Seminare & umfangreiche Weiterbildungsreihen). Zudem bietet er seinen Mitgliedern exklusive Online-Weiterbildungen nur für Mitglieder.
  • Zusätzlich pflegt der IBH e.V. verschiedene Kooperationen und ermöglicht damit Abos und Mitgliedschaften zu reduzierten Preisen (z.B. dog ibox, Hey-Fiifi). Außerdem erhalten IBH-Mitglieder auf verschiedene Weiterbildungsangebote Rabatte.
  • Mitgliedern des IBH e.V. stehen des Weiteren Ressourcen zu kostenfreien Nutzung zur Verfügung, wie z.B. eine erste kostenlose Rechtsberatung rund um ihr Hundeunternehmen, Vorbereitungsunterlagen und Kursplanungen für den Hundeführerschein nach IBH e.V.-Richtlinien, sowie rechtssichere Vorlagen zum Thema Impressum, DSGVO etc.
Voraussetzungen für eine Voll-Mitgliedschaft

Grundsätzlich ist es notwendig, sich sowohl mit der Satzung als auch dem Leitbild des IBH e.V. im Sinne einer gewaltfreien Ausbildung und Betreuung von Mensch-Hund-Teams auf Basis positiver Verstärkung identifizieren zu können und diese anzunehmen.

Der Wille zu ständigen Weiterbildung ist dabei natürlich ebenso unabdingbar.

Einzureichende Unterlagen

Für den Antrag auf Voll-Mitgliedschaft im IBH e.V. müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • Der ausgefüllte IBH-Aufnahmeantrag.
  • Der ausgefüllte IBH-Aufnahmefragebogen.
  • Nachweise in Kopie von mindestens 5 IBH anerkennungsfähigen Aus- oder Weiterbildungen im Sinne des Leitbildes und der Satzung des IBH e.V.
  • Kopie der Gewerbeanmeldung der hundeunternehmerischen Tätigkeit ODER den Nachweis der freiberuflichen Tätigkeit (für Deutschland).
  • Kopie der Erlaubnis gemäß §11 TSchG (für Deutschland).

Für einen Antrag auf Fördermitgliedschaft reicht lediglich der ausgefüllte Aufnahmeantrag. Weitere Unterlagen sind nicht vorzuweisen.

Alle Unterlagen senden Sie – am Einfachsten und Besten per Mail als PDF – an unsere Geschäftsstelle unter info@ibh-hundeschulen.de

Kosten der Mitgliedschaft im IBH e.V.

Der Beitrag für eine Vollmitgliedschaft beträgt 180€/ Jahr, für eine Fördermitgliedschaft mindestens 50€/ Jahr- der Betrag ist ab 50€/ Jahr frei wählbar. Es wird darüber hinaus bei Beantragung sowohl einer Voll- als auch Fördermitgliedschaft eine einmalige Aufnahmegebühr von 90€ erhoben.

Bei Eintritt in den IBH e.V. im laufenden Geschäftsjahr ergibt sich lt. Satzung folgende Staffelung:

  • im 1. + 2. Quartal volle Beitragshöhe, 
  • im 3. Quartal ½ der Beitragshöhe,
  • im 4. Quartal ¼ der Beitragshöhe.

Der Beitrag zur Fördermitgiedschaft beträgt mindestens 50€/ Jahr, ebenfalls plus einmaliger Aufnahmegebühr in Höhe von 90€.

In unseren FAQ finden Sie weitere häufig gestellte Fragen rund um die Mitgliedschaft im IBH e.V.
Sollten dennoch Fragen offen bleiben:

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!